sexuelle Funktionsstörungen

 

Eine Partnerschaft kann etwas Wundervolles sein. Sie besteht im Idealfall aus Liebe, Vertrauen, Zärtlichkeit und gutem Sex. Leidet ein Partner – oder sogar beide Partner – an sexuellen Funktionsstörungen, wird einer Beziehung auf eine sehr harte Probe gestellt. Denn nicht selten kommt es bei derartigen Problemen zu einem regelrechten Teufelskreis. Der betroffene Partner schämt sich, spricht nicht über sein Leiden, setzt sich unter Leistungsdruck und zieht sich in letzter Konsequenz zurück. Nicht nur für den Betroffenen eine schlimme Situation, die schon in vielen Fällen zu einem Aus der Beziehung geführt hat.

Weiterlesen

 

Fuer frauenBereits seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten gibt es Viagra, eines der bekanntesten Arzneimittel seiner Zeit. Als die Firma Pfizer im Jahr 1998 diese kleine blaue Potenzpille auf den Markt brachte, sollte es den Umgang der Männer mit dem Krankheitsbild der Erektilen Dysfunktion für immer verändern. Viagra hauchte den Männern neues Selbstvertrauen ein und ermöglichte vielen von ihnen wieder ein normales Sexualleben. Im Laufe der Zeit haben auch andere Potenzmittel den Weg auf den Markt gefunden. Aber es fällt auf, dass ein vergleichbares Produkt, welches auch effektiv bei sexuellen Funktionsstörungen der Frau noch immer zu fehlen scheint. Diese Lücke soll in absehbarer Zeit Lybrido schließen. Dieses Präparat befindet sich aktuell noch in der Testphase. Diese Tests sollen aber schon positiv verlaufen sein, so dass nicht nur Frauen bereits mit Spannung auf Lybrido warten.

Weiterlesen