Der weibliche Orgasmus und seinen Facetten

Frauen OrgasmusAuch Frauen können, genauso wie die Männer, einen Orgasmus erleben. Nur hat die Natur vorgesehen, dass dies einem anderen Zweck dient, bzw. wird die Funktion dafür bei den Frauen oft hinterfragt. Dass der Sex zwischen zwei Menschen schön ausfällt, wenn beide beim Geschlechtsverkehr einen Orgasmus erleben, steht außer Frage. Der weibliche Orgasmus ist allerdings so komplex, dass gleich mehrere Faktoren miteinander harmonieren müssen, damit es bei der Frau zum Höhepunkt kommt. Der Orgasmus der Frau kommt nicht immer gleich, so dass es unterschiedlich ist, bzw. individuell nach der Situation gegeben sein kann, ob eine Frau zum Höhepunkt kommt oder nicht. Viele Frauen leiden unter der Situation, dass sie gar nicht einmal wissen, wie sich ein richtiger Orgasmus überhaupt anfühlt. Beim Mann ist es offensichtlich, dass er einen Orgasmus hat, denn er ejakuliert gleichzeitig. Um den weiblichen Orgasmus ranken sich zahllose Märchen und Mythen. Nur ein Drittel oder sogar weniger von allen Frauen erleben überhaupt den Höhepunkt, wenn sie beim Sex mit dem Partner zusammen sind. Es stellt sich also die Frage, weshalb der weibliche Orgasmus so komplex ist und welche Mittel es tatsächlich gibt, die diesen fördern.

Lovegra als wissenschaftlicher Durchbruch

Wissenschaftler behaupten, dass der Orgasmus grundsätzlich eines der zahlreichen Geheimnisse der Frau ist und auch bleiben wird, denn nur wenige wissenschaftliche Studien haben bisher gute Ergebnisse geliefert. Vor allem ranken sich Mythen um die Stimulation von Klitoris, bzw. den G-Punkt. Immer noch ist umstritten, ob es diesen überhaupt gibt. Weshalb die Frau überhaupt einen Orgasmus hat, bzw. diesen nur schwer bekommen kann, ist immer noch ungeklärt. Wissenschaftler behaupten einerseits, dass dieser nicht einmal notwendig ist, andererseits behaupten andere Mediziner wiederum, dass es beim weiblichen Orgasmus zu einer vergisst verbesserten Aufnahme der Spermien für die Befruchtung kommen kann. Der Orgasmus bei der Frau ist eine reflexartige Reaktion auf das gesamte autonome Nervensystem. Diverse Heizungen sind bei einem guten Zusammenspiel notwendig, damit der Körper der Frau einen Orgasmus erleben kann. Der Durchmesser der Pupillen verdoppelt sich, Herzfrequenz und Blutdruck steigen – auch das Schmerzempfinden der Frau wird während des Höhepunktes herabgesetzt, während sich die Atemfrequenz sogar verdreifachen kann. Für die Frau ist es ein wunderbares ekstatisches Gefühl, wenn sie beim Sex einen Höhepunkt erfährt. Es stellt sich allerdings gleichzeitig die Frage, wie man das grundsätzliche Problem lösen kann, dass Frauen nicht wirklich einfach einen Orgasmus bekommen können. Mittlerweile hat es die Forschung durch zahlreiche Studien geschafft, ein neues Mittel herauszubringen: Lovegra. Viele haben schon von Lovegra gehört, denn der Inhaltsstoff namens Sildenafil bewirkt anscheinend wahre Wunder. Lovegra funktioniert ganz einfach mit dem Sildenafil, welches die Frau dazu bringen kann, schneller und einfacher einen Orgasmus beim Sex zu haben. Obwohl dieser grundsätzlich von der Natur für die Fortpflanzung nicht notwendig ist, ist es ein einmaliges Gefühl und gehört zu einem gesunden Sexualleben dazu.

Lovegra setzt Botenstoffe frei

Lovegra schafft es, den gesamten Blutfluss der Frau zu erhöhen, bzw. sortiert die Enzyme neu. So werden die richtigen Botenstoffe gesendet, bzw. steuert das Gehirn mithilfe durch Lovegra das Lustempfinden ganz anders. Grundsätzlich kann Lovegra zwar nicht dafür sorgen, dass die Frau ihre Libido mit einem Medikament verbessert, trotzdem wird dafür eine gute Basis geschaffen. Stellt man sich vor, dass die weibliche Klitoris nichts anderes, als ein Nebenprodukt des Penis ist, ist es einleuchtend, weshalb die Frau überhaupt einen Höhepunkt haben kann. Durch Lovegra wird die gesamte Orgasmusfähigkeit der Frau gefördert, was zahlreiche Studien schon bewiesen haben.

Lovegra ist rezeptfrei

Frauen können Lovegra sogar rezeptfrei im Internet bestellen, um es einmal mit dem Potenzmittel für die Frau zu versuchen. Lovegra wird im Volksmund als Viagra für die Frau bezeichnet, was auch seinen Grund hat. Kein anderes Potenzmittel hat es bisher geschafft, die Nervenbahnen für den Orgasmus bei der Frau derartig zu stimulieren. Infolgedessen kann die Frau richtig abschalten und sich dem Sex hingeben, damit sie sich richtig gut erregt fühlen kann. Jede Berührung wird durch die Einnahme und den Wirkstoff Sildenafil von Lovegra noch besser wahrgenommen, bzw. vom Körper umgesetzt. Es spielt keine Rolle, wie alt die Frau ist, denn über Orgasmusprobleme gibt es bei Frauen jeden Alters. Lovegra kann ab einem Alter von 18 Jahren problemlos eingenommen werden. Frauen sollten also über ihren Schatten springen, um das Phänomen selbst einmal zu testen. Einmal Sex mit Lovegra gehabt, möchte man das Lustempfinden immer wieder mit dieser Pille beim Sex steigern. So sind auch mehrfache, bzw. die gewünschten multiplen Orgasmen in einer Nacht möglich. Der Orgasmus bei der Frau dauert mit Lovegra länger und wird intensiver wahrgenommen. Es sei noch zu erwähnen, dass der weibliche Orgasmus nicht nur ein angenehmes Gefühl ist, sondern auch noch gesund, denn dadurch wird die Psyche gestärkt und das Immunsystem des Körpers wird gefördert.